Freitag, 6. November 2015

Rosinenbrötchen








Ich behaupte jetzt einfach mal... sie sind die Besten, die ich kenne, so weich und fluffig. :-)

Ich mochte schon immer gern Rosinenbrötchen. Als Kind gab es sehr Leckere beim Bäcker um die Ecke. Heute wohne ich in einer anderen Gegend und habe sie, so wie damals, noch in keinem Bäcker der Gegend gefunden.

Also backe ich sie mir selber....friere sie auf Vorrat ein und backe sie kurz auf, dann sind sie fast wie frisch.



350 g Mehl, 60 g zerlassene Butter, 2 El Öl,  100 ml Milch, 1 Ei, 70 g Joghurt, 1/2 Würfel Hefe, 50 g Zucker, 1 Prise Salz und 120 g Rosinen

1 verquirltes Eigelb zum Bestreichen.

Die Milch leicht erwärmen, die Hefe mit einem Tl Zucker darin auflösen.Alle Zutaten mischen und ca. 4 Minuten kneten, bis ein glatter Teig entsteht.

60  Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Aus dem Teig Brötchen formen.

Auf ein Backblech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.


Mit Eigelb einpinseln .

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Ober und Unterhitze  ca. 12  Minuten backen.


Lasst es euch gut gehen.....

Simi :-D





 
 
 
 








 
 
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen