Samstag, 1. Oktober 2016

Rosettenwaffeln






Hallo ihr Lieben...

es ist noch gar nicht lange her, als ich bei Pinterest diese leckeren Waffelteilchen gesehen habe. Da wurden Kindheitserinnerungen wach . Ich sah mich in der Küche meiner Großmutter stehen und mit diesem Waffeleisen herum werkeln. "träum "

Ich machte mich gleich daran, bei Ebay und Amazon nach solch einem Eisen zu stöbern und habe mir gleich eins bestellt. Klick hier  Rossettenwaffeleisen.

Heute habe ich welche gebacken. Super lecker und knusprig. Ich habe mir wie früher eine kleine Schüssel Apfelmus dazu gestellt ...zum  Dippen. Bei uns hieß es Einditschen. :-D

Rezept für jede Menge kleine Waffeln

125 ml Milch, 40 g Zucker, 2 Eier, 70 g Mehl, 70 g Speisestärke und 1/2 Tl Backpulver

Öl zum Ausbacken

Alle Zutaten zu einem flüssigen Teig verquirlen und einige Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit erhitzt man das Öl. Ich nutze dazu die kleinste Pfanne, die ich besitze, weil das Eisen vom Durchmesser nicht groß ist und man sonst unnötig Öl verbraucht.

Jetzt muss das Eisen erhitzt werden. Man hält es so lange ins heiße Öl, bis sich kleine Bläschen bilden. Erst dann taucht man das Eisen in den Teig. Wenn das Eisen nicht heiß genug ist, bleibt der Teig kleiben.

Nacheinander Waffeln backen, bis sie goldbraun sind und sich mit einer Gabel leicht ablösen lassen . Auf einem Zewa abtropfen lassen und  mit Puderzucker bestäubt servieren.

Lecker zu Apfelmus oder einen Klecks Sahne.

Alles Liebe

Simi :-D



 
 
 

 
 
 

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen