Samstag, 28. November 2015

Quarkstollen








Alle Jahre wieder.......

Nun geht sie los, die herrlich, gemütliche Vorweihnachtszeit. Jedes Jahr nehme ich mir vor, diese Wochen ganz ohne Stress zu genießen.....naja....ich glaube fast, ein bisschen Stress gehört dazu . :-)

Gestern habe ich mein altes, schon ein bisschen zerfetztes Backbuch vor geholt und nach meinem Quarkstollen geblättert........ich träume dann gern ein bisschen vor mich hin und sehe meine Mutter vor 45 Jahren in der Küche stehn, wie sie diesen Quarkstollen backt.....und immer einen extra für unsere Großmutter, weil Oma keinen echten Dresdner essen wollte. Damals meinte sie immer....er läge ihr zu schwer im Magen........

Quarkstollen gab es bei uns in der Vorweihnachtszeit, denn der Echte wurde erst an Heiligabend angeschnitten....immer abends nach der Bescherung.


Mein Rezept

200 g Margarine, 2 Eier, 100 g Zucker, etwas Salz, 1 P. Vanillezucker, abgeriebene Schale einer Zitrone, 250 g Quark, 400 g Mehl ,1 Päckchen Backpulver und eine Handvoll Rosinen

Die Rosinen habe ich zusätzlich genommen, früher wurde der Quarkstollen ohne Rosinen gebacken und so steht er auch in meinem Backbuch.

Geschmolzene Butter und Puderzucker zum Bestäuben

Zucker, Margarine, Eier und Gewürze gut schaumig schlagen, den Quark untermischen. Mehl mit Backpulver sieben und zusammen mit den Rosinen in die Masse kneten.

Mit angefeuchteten Händen einen Stollen formen, auf ein Backblech legen. Im vorgeheiztem Backofen bei 170 Grad Ober- und Unterhitze 40 - 45 Minuten backen.


Noch heiß mit geschmolzener Butter einstreichen und dick mit Puderzucker bestäuben.


Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit.

Alles Liebe.......

Simi :-D




 
 
 
 

 
 
 
 






Kommentare:

  1. Oh, ich habe auch gerade am Freitag einen Quarkstollen gebacken ;) LG

    AntwortenLöschen
  2. Meinst du man kann das auch etwas ww tauglich für sama machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe es mit Dinkel und Halbfettmargarine ausprobiert...Süßstoff genommen...hat dann nicht mehr wie Stollen geschmeckt...ich würde dann lieber auf anderes Gebäck zugreifen...Haferflockenplätzchen mit Rosinen z.b. oder die Amerikaner aus dem Sattmacherblog mit Rosinen und geraspelter Orange backen...das werde ich heute noch ausprobieren :-)

      Löschen